Neue Flüchtlingswelle aus Afrika und dem Nahen Osten?

Wie im Vorfeld der Flüchtlingskrise 2015/16 fallen derzeit folgende Punkte auf:

  1. Die Rede vom Fachkräftemangel. Nach der Einwanderung von 1,8 Millionen Fachkräften aus Syrien und dem Irak wird erneut der Fachkräftemangel ausgerufen und dies ungeachtet der circa 700.000 aktuellen Zuwanderer aus der Ukraine.

(Quelle z. B.: https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-05/fachkraeftemangel-offene-stellen-hoechststand-iw-studie  )

  1. Die Rede von der drohenden Hungersnot. Wegen Putin und des Ukrainekriegs droht eine Hungerkatastrophe in den ärmsten Ländern dieser Erde.

(Quelle z. B.: https://www.br.de/nachrichten/bayern/ukraine-krieg-weltweite-hungerkrise )

  1. Die Rede von den Klimaflüchtlingen. Deutlich länger schon wird Deutschland und Westeuropa auf sogenannte Klimaflüchtlinge hingewiesen. Laut ZDF sind weltweit 30 Millionen Menschen wegen des Klimas auf der Flucht, das sind drei Mal so viele Menschen wie wegen kriegerischen Konflikten.

(Quelle z. B.: https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/klima-fluechtlinge-millionen-100.html)

  1. Israel

Israel weitet derzeit erneut die Konfliktzone im Nahen Osten aus. So werden z. B. Angriffe auf Ziele in Syrien geflogen oder dem Augenschein nach gezielt arabische Journalisten erschossen.

Mein Kanal lebt von eurer Unterstützung:

KONTOINHABER: Benjamin Kaiser

IBAN: DE14100100100281358112

BIC: PBNKDEFF

https://paypal.me/BenjaminAmosKaiser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.