Kurze Meditation über die Gelassenheit (Heinrich von Seuse)

Meditation über die Gelassenheit:

(Zitate aus den Schriften des Mystikers Heinrich von Seuse)

“Wer der tiefsten Innerlichkeit angehören will, muß dem Anhaften an die zerstreuende Vielheit [der Welt] entsagen. Er muß auf all das verzichten, was das Eine nicht ist.”

“Was ist eines wahrhaft gelassenen Menschen Ziel in allen Dingen? Ein Entwerden seiner selbst und mit ihm die Loslösung von allen Dingen.”

“Worin besteht die Übung eines ganz gelassenen Menschen? In der Entäußerung seines Selbst.”

“Sei gelassen in Freud und Leid; denn ein gelassener Mensch kommt in einem Jahr weiter als ein ungehemmter in dreien.”

“In einem gelassenen Menschen hinterläßt kein [äußeres] Unglück einen bleibenen Eindruck.”

“Wer sich selbst in Christus hineinnimmt, läßt allen Dingen ihre Ordnung.”

“In der Verleugnung des eigenen Willens werden alle Dinge vollendet: Als Christus gesprochen hatte: ‘In deine Hände…’ folgte sogleich: ‘Es ist vollbracht’”

“Bleibe bei nichts, was nicht Gott ist.”

Heinrich von Seuse gilt neben Meister Eckhart und Johannes Tauler als einer der wichtigsten Vertreter der deutschen Mystik. Neben seiner Lehre, die zu einer tiefmeditativen Vereinigung mit Gott führen sollte, predigte er viel über die Gelassenheit als Weg, um die Schwierigkeiten dieses Lebens zu meistern.  (Heinrich von Seuse wurde 1295 oder 1297 in Konstanz oder Überlingen geboren und starb am 25. Januar 1366 in Ulm. Er ist auch unter den Namen Henricus de Suso, Heinrich von Berg oder Amandus bekannt.)

Für Hardcore-Christen gibt es diese Meditation auch zum Beten als Novene.

Novene zu Ehren des seligen Heinrich von Seuse (für den privaten Gebrauch)

(Alle Zitate aus dem Buch: „Das Leben des seligen Heinrich Seuse“. In: Heinrich Seuse: „Deutsche Mystische Schriften“, aus dem Mittelhochdeutschen übertragen und herausgegeben von Georg Hofmann, Zürich und Düsseldorf, 1999.)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.